Jetzt bewerben !

Elektro-Anlagen Adelsberg GmbH

StartseiteLeistungenGebäudesystemtechnik

Gebäudesystemtechnik

Gebäudesystemtechnik

Schon seit vielen Jahren sind wir auf dem Gebiet der Gebäudesystemtechnik erfolgreich
tätig. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung in der Bus-Technologie. Durch ständige
Weiterbildung und viele spezielle Projektlösungen sorgen wir für hohe Qualität.

Bei einer großen Vielzahl von Produkten und Systemen am Markt, kann unser Team Sie perfekt beraten und die passende Lösung für Ihr Projekt erarbeiten.

Wir planen, parametrieren und programmieren die folgenden gängigen Bus- und Automationssysteme:

  • EAA Smart-Home - Intelligente Steuerung für Ihr Zuhause
  • digitalSTROM   (EIN/AUS war gestern)
  • KNX   (früher EIB - Europäischer-Installations-Bus)Gebäudesystemtechnik
  • LON   (Local Operation Network)
  • DALI   (Digital Addressable Lighting Interface)
  • EnOcean  (weltweiter Standard für batterielose Funktechnologie)
  • Siemens Logo!   (Kleinsteuerungen)
  • Siemens Simatic S7   (Speicherprogrammierbare Steuerung SPS)
  • WAGO I/O-SYSTEME   (Modulare Automationssysteme und Interface-Elektronik)

EIB/KNXEIB/KNX
Der Anfang wurde mit dem EIB gemacht - dem Europäischen-Installations-Bus.
Schon seit über 20 Jahren installieren wir EIB-Anlagen in Einfamilienhäusern und in
Gewerbebauten. Der EIB heißt heute KNX und bietet bei geringem Aufwand für die
Kabelverlegung eine breite Palette an verfügbaren Geräten. Für größere Anlagen können Geräte über Linien und Bereiche zusammengefasst werden.
KNX bietet höchste Flexibilität, Bedienkomfort und Energieeinsparung.

mehr zu KNX

KNX PartnerModerne Gebäude sind durch spezielle Bauweise auf Energieeinsparung ausgelegt.
Die Energieeinsparung bezieht sich in erster Linie auf die Heizungsanlage bzw. den Verbrauch an Heizmedium. Dieser Gedanke kann z.B. durch den Einsatz von EIB/KNX weitergeführt werden. Intelligente Raumthermostate, die in den Lichttaster integriert sind, regeln die Raumtemperatur bedarfsgerecht.
Über Zeitfunktionen oder Anwesenheitskontrolle (z.B. über Präsenzmelder) wird der Raum bedarfsgerecht beheizt, ohne bei Abwesenheit Energie zu verschwenden.


Die KNX-VernetzungWeiterer Vorteil des KNX ist die Verbesserung des Wohn- und Bedienkomforts. Von einer Stelle im Haus können Licht und Steckdosen zentral geschaltet werden, Jalousien können in eine definierte Position fahren. Bei Einbindung einer Wetterstation in das Bus-System ist die Energieeinsparung noch deutlicher.
Es wird so lange Sonnenlicht "getankt" bis die Raumtemperatur erreicht ist, dann wird der Sonnenschutz nach unten gefahren.


Noch ein Vorteil: die Flexibilität der Anlage. Bei Änderungen in der Funktion wird einfach die neue Programmierung geladen, ohne das Wände aufgestemmt werden müssen oder Kabel neu verlegt.

Ein Beispiel: Über je einen Taster schalten Sie in 2 Räumen die Beleuchtung. Aufgrund einer Nutzungsänderung wird die Wand zwischen den Räumen entfernt. Jeder Taster soll in beiden Räumen die Beleuchtung schalten. Kein Problem für den KNX, die Anlage wird umprogrammiert, es müssen nicht einmal die Taster dazu ausgebaut werden. Der Installationsaufwand für den KNX ist gering, denn es ist lediglich eine 2-Draht Busleitung erforderlich.

Seit vielen Jahren sind wir zertifizierter Partnerbetrieb der KNX Association. Mehrere unserer Mitarbeiter sind geschult im Umgang mit dem KNX und können auf einen großen Erfahrungsschatz vieler Großobjekte zurückgreifen. Lassen Sie sich für Ihre geplante Gebäudeautomation von uns fachmännisch beraten.

Ausführliche Erläuterungen und genauere Beschreibungen zu den vielseitigen Funktion von KNX finden sie unter  www.knx.de


LON
LON
Immer mehr auf dem Vormarsch befindet sich LON (Local Operating Network) -

auch LonWorks genannt, ein weltweit anerkannter Bus-Standard.
Seit einiger Zeit werden LON-Systeme nicht wie bisher rein für Klimatechnik und Gebäudeleittechnik interessant, sondern auch für Lichtsteuerung, Sonnenschutzanlagen, Zentralsteuerungen und Visualisierungen. Die offene Technologie findet zunehmend auch in der Industrie- und Prozessautomation, Energie- und Verkehrstechnik sowie in der Straßenbeleuchtung von Städten und Gemeinden Anwendung.

mehr zu LON

Lonmark - eingetragener FachbetriebDie LON-Technologie ist ein internationaler Standard (ISO/IEC 14908 - Europa; CEA-709 / CEA-852 - USA; GB/Z 20177-1-2006 - China) und deshalb weltweit einsetzbar. Bekannt wurde der LON anfangs durch Lösungen für Heizung, Klima, Lüftung. Mittlerweile wird eine riesige Palette an Anwendungsfällen für Gebäudeautomation angeboten. Der LON arbeitet mit Zweidrahtleitungen (Twisted Pair), im IP Netz mit bis zu 100 MBit/s oder als Power-Line Installation im 230V AC Netz des normalen Versorgungsnetz des Gebäudes. Ohne weitere Aufbereitung der LON-Bussignale können Linien von bis zu 2 Kilometer betrieben werden.
Es sind LON-Geräte mit unterschiedlichen Transceivern einsetzbar (Stromversorgung aus LON oder externe Stromversorgung).
Eine Anbindung an andere Medien (z.B. Glasfaserleitung) ist jederzeit möglich.

Geräte unterschiedlicher Hersteller aus unterschiedlichen Systemen oder Gewerken können in einem Automationssystem integriert werden. Durch diese Interoperabilität lassen sich leistungsfähige, Gewerke übergreifende und flexible Lösungen realisieren. LON wird überwiegend im Zweckbau eingesetzt, z. B.  in Bürogebäuden, Schulen, Universitäten, Krankenhäusern, Einkaufsgalerien, Messegebäuden, Flughäfen, Bahnhöfen, Museen und vielen anderen Gebäuden.
 
LON als zentralisierte Gebäudetechnik-Steuerung funktioniert über LON-Controller sowie diverse Erweiterungsbaugruppen (analog, digital), die in den Elektroverteiler integriert werden. Der Controller hat SPS-Funktionalität, es können Logikprogramme oder komplexe Steuerungsaufgaben in Echtzeit auf dem LON-Controller ablaufen, dazu gibt es vielfältige Möglichkeiten die Prozesse zu visualisieren, sei es im Ethernet oder auch über WEB Zugriff aus dem Internet.

LON als dezentrales Automationssystem (ähnlich zum KNX) setzt auf sogenannte "verteilte Intelligenz". In freier Topologie werden Sensoren und Aktoren durch das gewählte Übertragungsmedium miteinander verbunden und bilden so ein ortsübergreifendes Netzwerk welches nicht lokal begrenzt ist. Klassische Einsatzfälle für LON sind hier: Heizungsregelung, Lüftungsregelung, Störmeldeüberwachung, Sonnenschutzsteuerung, Zentralsteuerung für Beleuchtung, Szenensteuerung für Beleuchtung und Visualisieren der Prozesse.

Unser Unternehmen erfüllt die Voraussetzungen und Qualifikationsnachweise für die LonMark Deutschland und wird dort als eingetragener Fachbetrieb gelistet.

Nähere Beschreibungen zur LON Technologie, deren Anwendungen, Arbeitsprinzipien und Einsatzmöglichkeiten finden sie unter www.lonmark.de


digitalSTROMdigitalStrom
Ihr Strom kann mehr !  Unter diesem Motto hat sich digitalSTROM als neuer Standard in der Gebäudeinstallation durchgesetzt. digitalSTROM vernetzt alle elektrischen Geräte im Haushalt über die bestehenden Stromleitungen – und eröffnet Anwendern damit eine neue Dimension des Wohnkomforts.
Von individuellen Lichtstimmungen bis hin zu mehr Energieeffizienz und Sicherheit im Haus gibt es fast nichts, was sich mit digitalSTROM nicht einfach und komfortabel steuern und automatisieren lässt.

mehr zu digitalSTROM

digitalSTROM KlemmenDurch die gelungene Miniaturisierung und seine digitale Intelligenz eignet sich digitalSTROM sowohl zur Nachrüstung als auch zur Installation in Neubauten und ist jederzeit erweiterbar. Die kleinen, kostengünstigen und intelligenten Module, welche nicht viel größer als eine herkömmliche Lüsterklemme sind, können hinter jeden Lichtschalter, jede Steckdose und jede Lampe einfach und ohne viel Aufwand installiert werden.

In jedem Raum können somit unterschiedliche Lichtstimmungen geschaffen werden. Durch die Vernetzung der digitalSTROM-Komponenten über die Stromleitung eröffnet das System völlig neue Dimensionen in Sachen Komfort, Sicherheit, Effizienz und Bedienbarkeit. Die gewünschten Anwendungen können selbst frei konfiguriert werden, entweder direkt über Ihre Lichtschalter oder über den WEB-Konfigurator, welcher im digitalSTROM-Server enthalten ist.
Die mobile Bedienung aller Komponenten über das Internet oder mittels
Smartphone/Tablet sind möglich.

digitalSTROM SystemMit den digitalSTROM Anwendungs-Apps stehen erweiterte Funktionen zur Verfügung, z.B.  Anwesenheitssimulation, Verbrauchserfassung und Analyse, Zeitschaltuhren und AutoOFF, Mailingfunktionen bzw. Push-Nachichten versenden, Lichtszenen und Stimmungen individuell anpassen.

digitalSTROM ist eine Marke der Aizo AG, der Erfinderin von digitalSTROM. Das Unternehmen ist der erste Hersteller der digitalSTROM-Komponenten. Die Aizo AG sitzt in Schlieren-Zürich (Schweiz) und in Wetzlar (Deutschland).


EAA GmbH ist digitalSTROM ExpertUnser Unternehmen ist digitalSTROM ready !
Wir sind zertifiziert als digitalSTROM-Expert und somit in der Lage, diese Technologie nach Ihren Wünschen ganz individuell umzusetzen.

Neugierig geworden? Sprechen Sie uns an und erleben Sie digitalSTROM Live bei uns im Unternehmen oder erfahren Sie mehr unter  www.digitalstrom.com


Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung bei Ihrem Projekt?
Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

Elektro-Anlagen Adelsberg GmbH
Adelsbergstraße 232
09127 Chemnitz

Telefon  +49 (0)371 77426-0   

Fax  +49 (0)371 77426-10  

Mail  info[at]eaa.de

Anfahrt

TOP